Kunststofffenster, Holzfenster, Alufenster – ein Vergleich

Wenn es um die Fensterrahmen für einen Neubau geht, stehen verschiedene Materialien zur Auswahl. Dabei haben Holzfenster, Alufenster und Kunststofffenster alle verschiedene Vor- und Nachteile, die bei der Fensterauswahl fürs neue Eigenheim berücksichtigt werden sollten. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, werden die drei Fensterarten für Sie nachfolgend kurz gegenübergestellt.

1. Kunststofffensterrahmen

Kunststofffenster sind in vielen Farben erhältlich und punkten vor allem durch ihren günstigen Preis und den geringen Pflegeaufwand. Zudem sind Kunststofffenster wetterfest und lichtecht, sodass sie auch bei direkter Sonneneinstrahlung lange schön bleiben. Auch die wärmedämmenden Eigenschaften sind bei modernen Kunststofffenstern noch als gut zu bezeichnen.

Vorteile Kunststofffenster

  • Preisgünstig
  • In vielen Farben zu haben
  • Gute Wärmedämmung
  • Wenig Pflegeaufwand

2. Holzfensterrahmen

Holzfenster haben eine besonders warme Ausstrahlung und fördern das natürliche Wohnklima. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der vor allem bei einheimischen Hölzern sehr umweltfreundlich und darüber hinaus auch noch sehr langlebig ist. Holzfenster verfügen über eine sehr gute Wärmedämmung, vor allem, wenn sie aus Weichholz hergestellt wurden. Hartholzfenster überzeugen hingegen durch eine besonders hohe Einbruchssicherheit. Der Nachteil von Holzfenstern ist der relativ hohe Anschaffungspreis. Zudem ist eine regelmäßige Pflege durch neues Lackieren oder Lasieren nötig, damit die Holzfenster möglichst lange schön bleiben.

Vorteile Holzfenster

  • Natürliches Raumklima
  • Umweltfreundlicher, nachwachsender Rohstoff
  • Sehr gute Wärmedämmung
  • Hohe Einbruchsicherheit, vor allem bei Hartholz

Nachteile Holzfenster

  • Hohe Anschaffungskosten
  • Regelmäßiger Pflegeaufwand

3. Alufensterrahmen

Aluminiumfenster gelten als besonders langlebig, wobei keine Wartung oder spezielle Pflege notwendig ist. Alufenster sind in verschiedenen Farben und Designs erhältlich, sogar in Holzoptik. Die Dämmwerte moderner Alufenster sind ausgezeichnet und aufgrund des stabilen Materials bieten Alufensterrahmen zudem einen sicheren Einbruchsschutz. Der Nachteil ist, dass Alufenster einen hohen Anschaffungspreis haben, der oft sogar über dem Preis von Holzfenstern liegt. Zudem sind Aluminiumfenster empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen.

Vorteile Alufenster

  • Besonders stabil und langlebig
  • In vielen Designs und Farben erhältlich
  • Gute Wärmedämmung
  • Sehr hohe Einbruchsicherheit
  • Kein Pflegeaufwand
  • Sondergrößen möglich

Nachteile Alufenster

  • Hohe bis sehr hohe Anschaffungskosten

Fazit

Ob Alufenster, Holzfenster oder Kunststofffenster – jede Fensterrahmenart hat andere Vor- und Nachteile:

  • Wer besonders preisgünstige, pflegeleichte Fenster sucht, ist mit Kunststofffenstern gut beraten, wobei eine geringere Haltbarkeit in Kauf genommen werden muss.
  • Wer auf ein natürliches Raumklima und nachwachsende Rohstoffe wert legt, für den sind Holzfenster zu empfehlen, wobei mit einem höheren Preis als bei Kunststoff und hohem Pflegeaufwand gerechnet werden muss.
  • Wer gerne besonders langlebige, stabile Fensterrahmen ohne jeglichen Pflegeaufwand haben möchte, der entscheidet sich für Alufenster, wobei die Anschaffungskosten in der Regel noch höher liegen als bei Holz.
Hauskataloge gratis bestellen – für Berlin und Brandenburg

Sie möchten ein Massivhaus in Berlin oder Brandenburg bauen, das keine Wünsche offenlässt? Dann sind Sie bei ARGE-HAUS genau richtig. Als renommierter Generalunternehmer mit Hausbau-Erfahrung seit 1982 haben wir Ihnen in unseren Hauskatalogen zum Bestellen eine Vielzahl an Modellhäusern und Referenzobjekten  zur Inspiration für Ihr persönliches Traumhaus zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir nur in den Regionen Berlin/Brandenburg bauen!

Arge Haus Toggle
Arge Haus Logo Arge Haus Logo
Arge Haus Berlin