Erhöht Mehrfachverglasung die Haussicherheit?

Mehrfachverglasung, also die doppelte oder dreifache Verglasung von Fenstern, soll in erster Linie dafür sorgen, dass weniger Heizwärme entweichen kann und dadurch Energie gespart wird. Was nur wenige Bauherren wissen: Auch in Sachen Einbruchschutz ist Mehrfachverglasung ein Faktor, der die Haussicherheit erhöhen kann. Was Mehrfachverglasung bedeutet und inwieweit sie wirklich zum Einbruchschutz beiträgt, wird nachfolgend erläutert.

Was bedeutet Mehrfachverglasung?

In Zeiten des Klimawandels kommt der Wärmedämmung eines Neubaus eine besondere Bedeutung zu. Neben einer ausreichenden Dach- und Wanddämmung als monolithische Außenwand gehören auch wärmedämmende Fenster mit Mehrfachverglasung zu einem energiesparenden Hauskonzept.

Für ein Fenster mit Mehrfachverglasung werden zwei oder drei Schreiben hintereinander in den Fensterrahmen eingesetzt. Allgemein gilt: Je mehr Scheiben hintereinander verarbeitet wurden, desto mehr Widerstand bietet in der Regel das Fenster gegenüber Wärmeverlust.

Warum sichere Fenster und Türen so wichtig sind

Laut Statistik findet in Deutschland etwa alle zwei Minuten ein Einbruchversuch statt. Bei rund einem Drittel der Fälle bleibt der Versuch erfolglos. Dabei gibt es verschiedene Gründe, warum ein Einbruchversuch misslingt oder abgebrochen wird. Manchmal wird ein Einbrecher einfach nur gestört, manchmal scheitert er aber auch an den Sicherheitseinrichtungen oder am Fenster selbst. Je länger ein Täter an Türen oder Fenstern herumwerkeln muss, desto eher wird er entdeckt. Ein Einbruch muss also schnell gehen und jede Hürde, die dem Einbrecher in den Weg gestellt wird, erhöht die Chance, dass er seinen Einbruchsversuch abbricht.

Mehrfachverglasung bietet Schutz vor eingeschlagenen Scheiben

Einfache, ungesicherte Fenster aufzubrechen, stellt für Einbrecher keine nennenswerte Schwierigkeit dar. Erfahrene Täter brauchen dafür gerade mal einen Schraubendreher und wenige Sekunden. Zudem ist die Scheibe eines einfach verglasten Fensters im Nu eingeschlagen, wobei ein Profi in der Regel sogar nur wenig Lärm verursacht.

Hochwertige Fenster mit Mehrfachverglasung können zumindest unerfahrene Einbrecher abschrecken. Sie sorgen nicht nur dafür, dass das Fenster nicht so einfach eingeschlagen werden kann, sondern in der Regel sind auch die Fensterrahmen von mehrfach verglasten Fenstern deutlich stabiler. Hochwertige Fenster mit Dreischeiben-Wärmeschutz-Verglasung sind deshalb heute die optimale Qualität für jeden zukunftsweisenden Neubau.

Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen für Haussicherheit notwendig

Auch wenn mit mehrfach verglasten Fenstern die Chance erhöht wird, dass ein unerfahrener Einbrecher abgeschreckt wird, bietet solch ein Fenster keinen ausreichenden Einbruchschutz – vor allem, wenn es um Profis geht.

Da gerade Fenster auf Einbrecher besonders einladend wirken, sind folgende zusätzliche Maßnahmen zu empfehlen:

  • abschließbare Griffe
  • Fensterschlösser 
  • Rollladensicherungen
  • Einbruchschutzfolie 
  • Einbruchmeldeanlagen

Werden mehrere Maßnahmen kombiniert, können Sie sich in Sachen Haussicherheit entspannt zurücklehnen.

Fazit

Fenster mit Mehrfachverglasung sind nicht nur besonders energiesparend, sondern können auch Einbrecher abschrecken. Allerdings bietet die Mehrfachverglasung nur einen Basisschutz. Zusätzlich sollten Sie deshalb auch auf stabile Fensterrahmen achten und andere Einbruchschutzmaßnahmen in Betracht ziehen, um die Haussicherheit Ihres Neubaus zu gewährleisten.

Hauskataloge gratis bestellen – für Berlin und Brandenburg

Sie möchten ein Massivhaus in Berlin oder Brandenburg bauen, das keine Wünsche offenlässt? Dann sind Sie bei ARGE-HAUS genau richtig. Als renommierter Generalunternehmer mit Hausbau-Erfahrung seit 1982 haben wir Ihnen in unseren Hauskatalogen zum Bestellen eine Vielzahl an Modellhäusern und Referenzobjekten  zur Inspiration für Ihr persönliches Traumhaus zusammengestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir nur in den Regionen Berlin/Brandenburg bauen!

Arge Haus Logo Arge Haus Logo
Arge Haus Berlin