Villa Seeblick

Dieses herrschaftlich anmutende Domizil, im eleganten Villenstil, steht am Ufer eines idyllischen Sees direkt vor den Toren Berlins. Es vereint klassische Eleganz, moderne Haustechnik und barrierearmes Wohnen unter einem Dach.

Es war eines der letzten bebaubaren Ufergrundstücke an dem idyllischen Brandenburger See, direkt vor den Toren der Bundeshauptstadt, das den Ausschlag für die Entstehung dieser luxuriösen Villa gab. Die Bauherren wohnten schon ein paar Jahre in dem schnell wachsenden Ort im Speckgürtel Berlins – in einem wunderschönen Altbau von 1914, den sie aufwendig saniert hatten. Die Gelegenheit direkt am Wasser leben zu können und der Wunsch, mit dem Blick auf die Zukunft, ein barrierefreies Haus zu bewohnen, bewogen sie aber zu dem Beschluss, das alte Haus zu verkaufen und am Seeufer neu zu bauen.

„Wir halten eine Immobilie für die beste und wertbeständigste Geldanlage“, erklärt das Ehepaar, „besonders in so einer guten Lage.“ Eine repräsentative Villa sollte das traumhafte Grundstück mit eigenem Bootssteg zieren, da waren sich die Bauherren einig. Um den richtigen Partner für Planung und Bau zu finden, recherchierten die Bauherren sorgfältig, bis sie auf ARGE-HAUS trafen – Service und Qualität überzeigten sie.

Bei der Gestaltung der Badezimmer achteten die Bauherren gleichermaßen auf Komfort wie auch auf Barrierefreiheit. So sind z.B. alle Duschen schwellenfrei ausgeführt. Privaten Wellness-Luxus bieten die Sauna im Erdgeschoss und der Schwimmteich. Zur einen Seite öffnet sich der Wohnbereich Richtung Arbeits- und Fernsehzimmer, auf der anderen zum Essplatz mit der offenen, ebenso stilvollen wie modernen Küche.

Der dunkle Bodenbelag steht in klassischem Kontrast zum überwiegend hell gehaltenen Interieur. Der Wohnbereich kann durch eine zweiflügelige Schiebetür von Küche und Essplatz separiert werden. Für zusätzliche Gemütlichkeit im Wohnzimmer sorgt der große Heizkamin. Seine zwei großen Panoramafenster lassen feurige Einblicke auch von Richtung der Bibliothek zu.

Die Treppe führt durch das ganze Haus bis unters Dach. Sie ist repräsentatives Gestaltungselement und empfängt den Besucher – wie in historischen Herrschaftshäusern – gleich nach dem Eingangsbereich. Die modern ausgestattete Küche verfügt neben einem direkten Zugang zum Esszimmer und im Eingangsbereich auch über eine Verbindung zum Garten und von dort aus zur Garage. Diese kurzen Wege erleichtern den Alltag der Großfamilie erheblich.

Schreitet man heute den sorgfältig gepflasterten Weg, auf das etwas von der Straße abgerückte Gebäude zu, kann man das Ergebnis der engagierten Zusammenarbeit bewundern. Den gewünscht repräsentativen Charakter erhielt die Villa durch ihre symmetrische Fassadengestaltung und die Verwendung klassischer Architekturdetails wie dem Säulenportal des Hauseingangs. Eine dezente Farbgestaltung und ausgewählte Materialien unterstreichen die elegante und repräsentative Gesamterscheinung. Die weiße Fassade wird von hellgrauen Holzfenstern mit Sprossen gegliedert. Die zahlreichen, großen Fensterflächen verleihen der Fassade harmonische Proportionen und schaffen im Inneren helle und freundliche Räume. Unterstützt wird dies zusätzlich von der offenen Konzeption des Erdgeschosses. Innentüren aus Glas ermöglichen Blickbeziehungen und verleihen den Räumen zusätzlich optische Weite. Für eine klassisch elegante Anmutung sorgen die dunklen Bodenbeläge, die in Kontrast zu den pastellfarbenen Wänden und weitgehend hellen Möbeln stehen. Unterstrichen wird der gediegene Stil zudem von der nahezu symmetrischen Anordnung der Räumlichkeiten. Vom Eingangsportal gelangt man über das große Entree geradewegs in den Wohnbereich dessen halbrunder, zentral angeordneter Erker den Blick in den gepflegten Garten Richtung See freigibt. 

Während das Erdgeschoss aktuell der großen Familie praktischen und repräsentativen Wohnraum bietet, richteten die Bauherren bei der Planung aber ihren Blick bereits in die Zukunft. „Wir haben unser neues Haus altersgerecht konzipiert“, so die Bauherren. Dazu gehören breite Türen, ein barrierefreies Badezimmer sowie ein Grundriss, der es ermöglicht später einmal nur im Erdgeschoss zu wohnen. Sollte es nötig werden, kann der weitläufige Arbeitsbereich später schnell und unkompliziert zu einem separaten Schlafzimmer umgewidmet werden. Bis es soweit ist, erfreuen sich aber die Bauherren und ihre drei noch im Haushalt lebenden Kinder an ihren hellen und freundlichen Schlafzimmern im Obergeschoss der Villa. Viel zusätzlichen Raum zum Spielen finden die Kleinen bei schlechtem Wetter wiederum einen Stock höher, unter dem ausgbauten Zeltdach. Im Sommer ist aber der herrliche Garten mit dem ebenso schön wie alltagstauglich gestalteten Schwimmteich die Hauptattraktion für Groß und Klein. „Wir sind schon viel in der Welt herumgekommen“, sinniert die Bauherrin, während sie auf der Terrasse steht und ihren Garten betrachtet, „aber hier ist es wirklich am allerschönsten – hier möchte ich nicht mehr weg.“

Arge Haus Toggle
Arge Haus Logo Arge Haus Logo
Arge Haus Berlin

  • Hinweis: Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen dieser Kontakt- und Kataloganfrage zur Verfügung stellen, werden nur für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. der Zusendung Ihres Hausbaukataloges und für die damit verbundene technische Administration verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.